Fastenwandern

Kohlsuppendiät

So mancher wird, wenn er den Begriff Kohlsuppendiät hört, zurückschrecken und sagen, dass das auf keinen Fall die richtige Diät für ihn ist. Eins aber steht fest: Fast genauso viele sagen, wenn sie erst einmal eine solche Diät hinter sich haben, dass ihre ursprüngliche Reaktion völlig unbegründet und die Kohlsuppendiät genau das Richtige für sie war.

Bei der Kohlsuppendiät nimmt man, wie der Name schon sagt, ausschließlich Kohlsuppe zu sich. Und zwar nicht die, die Oma früher immer kochte, und die niemand - auch der Opa nicht - so richtig mochte, sondern Varianten, die außer Kohl auch wahlweise Lauch, Sellerie, Möhren, Kohlrabi, Tomaten, Petersilie, Suppengrün, Paprika und andere Köstlichkeiten enthalten. Gewürzt wird - je nach Geschmack - außer mit Salz und Pfeffer auch mit Gewürzen wie Curry, Chili und Tabasco. Essen darf man soviel von der Suppe, wie man möchte, dem Appetit sind überhaupt keine Grenzen gesetzt.

Was passieren kann, ist natürlich, dass es einem nach einer Weile langweilig wird, nur Suppe und nichts anderes zu sich nehmen zu dürfen. Dagegen hilft zweierlei Zum einen die Rezeptfülle, ohne die eine Kohlsuppendiät wirklich keinen Spaß machen würde. Es gibt - neben den oben bereits erwähnten Zubereitungsarten - nämlich eine ganze Reihe von exotischen Rezepten; so kann der Koch beispielsweise eine indische, eine mexikanische, eine asiatische oder eine französische Kohlsuppe auf den Tisch zaubern. Nimmt man an einem organisierten Fastenwandern teil, so kann man natürlich auch sein eigenes Rezept mitbringen und dem Koch präsentieren; auf, dass er seinen Gästen eine ganz besonders köstliche Suppe kredenze. Apropos Fastenwandern: Auch wenn es wirklich eine ganze Reihe von tollen Rezepten gibt, kann eine Kohlsuppendiät - was den Gaumen anbelangt - natürlich schon eine gewisse Belastung darstellen. Daher empfiehlt es sich, wenn möglich, diese Form der Diät mit mehreren Gleichgesinnten durchzuführen, zum Beispiel im Rahmen von Fastenwandern.

Übrigens: Die während der Kohlsuppendiät gereichte Suppe wird auch magische Kohlsuppe genannt, weil sie den Stoffwechsel in so gewaltigem Maße ankurbelt. Achten sollte man nur auf eins: Die Diät sollte nicht länger als eine Woche dauern und nicht mehr als zweimal pro Jahr durchgeführt werden.

Kohlsuppendiät

 
 













 
 

Fastenwandern Nordsee

Fastenwandern Ostsee

Fastenwandern Rügen

Fastenwandern Schwarzwald

Fastenwandern Sylt

Fastenwandern Usedom

Fastenwandern Mallorca

 

Fastenwandern Frankreich

Fastenwandern Italien

Fastenwandern Österreich

Fastenwandern Portugal

Fastenwandern Schweiz

Fastenwandern Spanien

Herbst Frühling Sommer Winter

Fastenwandern.info 2003 - 2020 / 2021 :: Webdesign :: Datenschutz :: Bilderquelle :: Kontakt :: Impressum