Fastenwandern

Wasserfasten

Fasten ist eine der ältesten Methoden, seinem Körper etwas Gutes zu tun, aber von den verschiedenen Fastenmethoden, die es gibt, ist das Wasserfasten beziehungsweise die Wasserkur ohne jeden Zweifel eine der ursprünglichsten. Sie ist auch eine der konsequentesten, denn beim Wasserfasten nimmt man keinerlei feste Nahrung zu sich und verzichtet auf alle anderen Formen der Flüssigkeitsaufnahme, außer dem Wassertrinken. Um so erstaunlicher sind die Resultate einer Wasserkur: Der Körper wird von Grund auf gereinigt, das Immunsystem wird gestärkt und etwaige überflüssige Pfunde verliert man schneller, als man sich versieht.

Da man, wie schon gesagt, außer Wasser nichts anderes zu sich nimmt, dauert das Wasserfasten nur relativ kurze Zeit, in der Regel nicht mehr als zwei bis drei Tage. Aufgrund der Strenge der Diät sollte man im Fasten erfahren sein und/oder einen Experten zu Hand haben, der einem mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Das ist zum Beispiel beim Fastenwandern der Fall; wer einmal ein Wasserfasten mitgemacht und anschließend einen Urlaub in wunderschöner Umgebung genossen hat, der wird bestätigen können, dass man sich anschließend im wahrsten Sinne des Wortes pudelwohl fühlt.

Eine Wasserkur und ein paar Tage wandern: Etwas besseres kann man seinem Körper, aber auch seinem Geist, kaum antun. Also: Auf zum Wasserfasten!

Wasserfasten

 
 













 
 

Fastenwandern Nordsee

Fastenwandern Ostsee

Fastenwandern Rügen

Fastenwandern Schwarzwald

Fastenwandern Sylt

Fastenwandern Usedom

Fastenwandern Mallorca

 

Fastenwandern Frankreich

Fastenwandern Italien

Fastenwandern Österreich

Fastenwandern Portugal

Fastenwandern Schweiz

Fastenwandern Spanien

Herbst Frühling Sommer Winter

Fastenwandern.info 2003 - 2020 / 2021 :: Webdesign :: Datenschutz :: Bilderquelle :: Kontakt :: Impressum