Fastenwandern

Fastenwandern Sächsische Schweiz

Die Sächsische Schweiz im Elbsandsteingebirge direkt an der Tschechischen Grenze ist ein Urlaubsziel für Jung und Alt. Ob Wälder, Berge oder Architektur beim Fastenwandern in der Sächsischen Schweiz ist alles zu finden. Für das Fastenwandern werden Wanderschuhe, ein Wanderrucksack und ein Wanderstock benötigt.

Eine Wanderkarte und viel Flüssigkeit sind ebenfalls sehr wichtige Begleiter. Eine Fastenwoche sollte für Anfänger ausreichen, fortgeschrittene Fastenwanderer können gut zwei Fastenwochen einplanen. Während der Saison im Frühling und Sommer ist es wichtig ein Hotel, eine Pension oder ein Zimmer in einem Gasthaus zu reservieren.

Sächsische Schweiz

Dresden ist die wohl bekannteste Stadt in der Sächsischen Schweiz in der man von den Elbterrassen ein schönen Blick auf die Elbe und die Augustusbrücke hat. Die Dresdner Innenstadt begeistert mit den gut erhaltenen Bauwerken aus Sandstein. Von hier aus kommt man beim Fastenwandern in der Sächsischen Schweiz auch zum Zwinger, der Hofkirche und der Semperoper. Die Frauenkirche ist nach ihrem vollendeten Wiederaufbau 2005 fast schöner als vor ihrer Zerstörung im zweiten Weltkrieg. Nicht weit von Dresden entfernt liegt Schloss Pillnitz in dessen Schlosspark es sich wunderbar Fasten und Wandern lässt.

Fasten Sächsische Schweiz

Pirna ist eine schöne kleine Altstadt an der Elbe deren Hochwasser Chronik durch die Jahrhundertflut im Jahr 2002 ihren Höhepunkt erreichte. Bad Schandau beherbergt ebenfalls eine Altstadt aus Sandstein gebauten Häusern. Von hier aus geht das Fastenwandern in der Sächsischen Schweiz in das Kirnitzschtal zum Lichtenhainer Wasserfall dem Aufstiegspunkt des Kuhstalls sowie zu den Schrammsteinen. Im Herbst wenn die Bäume in bunten Farben erstrahlen, ist das Fastenwandern in der Sächsischen Schweiz auf ihrem Höhepunkt.

Fastenwandern Sächsische Schweiz

Wer beim Fastenwandern in der Sächsischen Schweiz auf den Berg kommen möchte für den wartet schon der Lilienstein mit einer höhe von 415 Metern. Vom Lilienstein hat man beim Fastenwandern einen wunderschönen Ausblick rundherum über das ganze Elbsandsteingebirge , Festung Königstein am andern Elbufer, so wie auf den Pfaffenstein und bei klarer Sicht sogar bis nach Dresden. Von dem kleinen Ort Rathen kommt man zur Bastei, dem bekanntesten Aussichtspunkt in der Sächsischen Schweiz. Auch die Felsenbühne Rathen, der Amselsee und die Felsenbrücke sind von hier aus zu finden.

Wandern Sächsische Schweiz

Es befinden sich noch viele weitere Sehenswürdigkeiten für das Fastenwandern in der Sächsischen Schweiz im Elbsandsteingebirge, wie Burg Hohnstein, Burg Stolpen und Schloss Wesenstein. Ein schönes Ziel beim Fastenwandern ist auch der Barockgarten Großsedlitz in Heidenau. Eine Rundfahrtfahrt auf der Elbe mit einem Raddampfer darf beim Fastenwandern in der Sächsischen Schweiz nicht fehlen.

Wer gerne beim Fasten und Wandern einfach nur mal entspannen möchte, kann dies in der Toskana Therme in Bad Schandau tun. Im Sole Becken bei ruhigen Licht und Musikspiel kann der Körper, die Seele und der Geist endlich eins werden. Wem das Fastenwandern in der Sächsischen Schweiz nicht ausreicht, der kann auch über die Tschechische Grenze Wandern und das Prebischtor und die Wilde Klamm in der Böhmischen Schweiz besuchen.

 
 













 
 

Fastenwandern Nordsee

Fastenwandern Ostsee

Fastenwandern Rügen

Fastenwandern Schwarzwald

Fastenwandern Sylt

Fastenwandern Usedom

Fastenwandern Mallorca

 

Fastenwandern Frankreich

Fastenwandern Italien

Fastenwandern Österreich

Fastenwandern Portugal

Fastenwandern Schweiz

Fastenwandern Spanien

Herbst Frühling Sommer Winter

Fastenwandern.info 2003 - 2018 / 2019 :: Webdesign :: Datenschutz :: Bilderquelle :: Kontakt :: Impressum